Brandschutz für Firmen

Das Arbeitsschutzgesetz schreibt in §10 vor, das Arbeitgeber verpflichtet sind, Personen zu benennen. Diese Personen übernehmen Aufgaben im Rahmen der Brandbekämpfung und Evakuierung. Im Jahr 2018 ist eine Überarbeitung der ASR A2.2 "Maßnahmen gegen Brände" in Kraft getreten. Daher sind alle Mitarbeiter, die für den Brandschutz zuständig, sind im Hinblick auf deren Aufgaben fachkundig zu unterweisen.

Für einen verantwortungsbewussten Brandschutzhelfer ist es unerlässlich eine solide Ausbildung zu absolvieren um bei Feuer und anderen Evakuierungssituationen souverän zu handeln.

Die Akademie am Rhein (AAR) GmbH legt großen Wert darauf, dass sowohl die Theorie als auch die Praxis in einem ausgewogenen Verhältnis unterrichtet werden. Die Teilnehmer werden über Aufgaben, Rechte und Pflichten eines Brandschutzhelfers unterrichtet und für den Ernstfall geschult. Sie sind danach in der Lage Gefahrensituationen zu erkennen und abzuwehren.

Im praktischen Teil erlernen Sie den Einsatz von Löschgeräten in realen Situationen.

Sichern Sie sich noch heute einen Platz
  • Der Lehrgang dauert 3 Tage
  • Starttermine auf Anfrage
  • Eine Auffrischung der Kenntnisse nach 3-5 Jahren wird empfohlen.
  • In den Räumen der Akademie (Theorie) und in Außenbereichen (Praxis)
  • Inhouse Schulungen sind möglich (Theorie)
  • Nach einer Beratung erfolgt ein individuelles kostenloses Angebot.
  • Zertifikat Ausbildung zum Brandschutzhelfer nach ASR A2.2 und DGUV 205-023
  • Rechtsgrundlagen, Begriffe und Bedeutung des Brandschutzes
  • Brandverlauf sowie Erläuterung des Verbrennungsvorganges
  • Vorbeugender Brandschutz, erkennen und Abwehr vor Gefahren
  • Im Unternehmen diverse Brandrisiken erkennen
  • Löschübungen, Einweisung im Umgang mit Handfeuerlöschern der Brandklasse A,B,C
  • Theoretische und praktische Prüfung
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten des Brandschutz- und Evakuierungshelfers
  • Einweisung in Brandmelde- und Übertragungsanlagen