Fördermöglichkeiten

Arbeitsagenturen/Jobcenter mit (FBW) Bildungsgutschein oder (AVGS) Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, Berufsgenossenschaften oder Rentenanstalten und Bildungsscheck.

Bildungsgutschein (FBW):

Berufliche Kenntnisse werden mit Weiterbildungen angepasst und erweitert. Ein weiteres Ziel der beruflichen Weiterbildung ist auch das Erlangen eines beruflichen Abschlusses. Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, ist es möglich, dass die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter Ihnen einen Bildungsgutschein ausstellt. Damit werden dann die Kosten für die Weiterbildung und ggf. die Weiterzahlung des Arbeitslosengeldes übernommen. Grün-de dafür sind:

  • Beendigung der Arbeitslosigkeit
  • Drohende Arbeitslosigkeit abwenden
  • Einen fehlenden Berufsabschluss nachholen.

Während des Besuches der geförderten Weiterbildung, sind Sie sozial abgesichert.

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS):

Sie können individuelle Förderung erhalten wenn Sie Arbeitssuchend sind, diese Förde-rung unterstützt sie bei dem (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt. Folgende Angebote ste-hen Ihnen zur Auswahl. Die Teilnahme an einer Maßnahme eines zugelassenen Trägers ist eine solche Förderung. Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) nach §45 SGB III bestätigt, dass Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen und das Jobcenter bzw. das Arbeitsamt die Kosten für die entsprechende Maßnahme übernimmt.

Bildungsscheck

Seit 2006 unterstützt das Land NRW die Weiterbildungsnachfrage von Bürgern. NRW betei-ligt sich mit 50 % und bis zu 500 € an Ihren Weiterbildungskosten. Auskunft erteilt Ihnen unter anderem die IHK.

Berufsgenossenschaften oder Rentenanstalten:

Eine Förderung durch die Rentenanstalt oder Berufsgenossenschaft ist möglich. Bitte spre-chen Sie Ihren Sachbearbeiter an.

WhatsApp