Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO (IHK) (mit oder ohne berufsbezogener Deutschsprachförderung)

Der Lehrgang vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten für den IHK-Qualifizierungsabschluss "Sicherheitsfachkraft" mit zukünftigen Einsatzmöglichkeiten im Objekt- und Werkschutz, im Geld- und Werttransport, im Veranstaltungsschutz und anderen Bereichen der privaten Sicherheitswirtschaft insbesondere als Fach- und Führungskraft.

Begleitend vermittelt der Lehrgang Grundlagen deutscher Sprachanwendungen mit Fokus auf den Sicherheitsbereich, indem elementare Sprachanwendungen in Theorie und Praxis eingeübt und angewendet werden.

Dabei werden bei den Teilnehmern, durch die Übungen im fachspezifischen Bereich, auch die allgemeinen grammatikalischen Regeln der deutschen Sprache gefestigt.

Sichern Sie sich noch heute einen Platz
  • Objekt-, Werk- und Personenschutz
  • Überwachung von Schutz und Sicherheitseinrichtungen
  • Hausdetektiv in Verkaufseinrichtungen
  • Personen- und VIP-Begleitschutz
  • Geld- und Werttransporte
  • Zugbegleitung. Ordnungs- und Sicherheitsdienste
  • Alarmverfolgung, Revierfahrten
  • Empfangs- und Pfortendienste mit Zugangskontrollen
  • Einwandfreies behördliches Führungszeugnis
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Deutschkenntnisse (A2 / B1)
  • Motivation und Lernbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Durchsetzungsvermögen
  • Keine vorherige Ausbildung erforderlich
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • 416 Unterrichtseinheiten (52 Tage) und 20 Tage Betriebspraktikum in Vollzeit.(FbW)
  • oder 320 Unterrichtseinheiten (40 Tage) mit berufsbezogener Deutschsprachförderung und 5 Tage Praktikum (AVGS)
  • Nach einer Beratung erfolgt ein individuelles kostenloses Angebot.
  • IHK Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
  • Arbeitsagenturen/Jobcenter mit (FBW) Bildungsgutschein oder (AVGS) Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein
  • Berufsgenossenschaften oder Rentenanstalten
  • Bildungsscheck
WhatsApp